Tanz der Mäuse (2012)

Kömödie in 4 Akten von Horst Helfrich

Inhalt


Remigius Frost, Mäuse- und Rattenfallenhersteller, fährt mit Dr. Erich Hammerwurf unter dem Vorwand einen Kongress für Mäuse- und Rattenfallenhersteller in Innsbruck zu besuchen, nach Wien, um sich dort im Nachtleben zu amüsieren. Vor der Abreise ruft seine Nichte Erna, die er zuletzt als Kind gesehen hat, an und ersucht ihn ihren ihr nur aus dem Internet bekannten Freund, einen Dekanatsangestellten, im Hause Frost empfangen zu dürfen, weil ihr bescheidenes Zimmer für ein solches Treffen nicht geeignet sei. Remigius und Justine, seine Frau, willigen ein. Am nächsten Tag weiß Remigius nicht mehr, was in der Nacht in Wien geschehen ist. Dr. Hammerwurf erklärt ihm, dass sich die Bardame Jeanette, der Remigius die Ehe versprochen hat, angekündigt hat und ihn besuchen wird. Als Jeanette tatsächlich eintrifft, gibt sie Remigius als Erna, seine Nichte, aus. Als auch noch Erna eintrifft, ist das Chaos perfekt.

Die Personen & ihre Darstellerinnen und Darsteller


2012

Remigius Frost, Mäuse- und Rattenfallenhersteller Heinrich Leb
Justine, seine Frau Christine Trimmel
Aribert, beider Sohn
Bernhard Pöckl
Iris, beider Tochter
Manuela König
Erna, beider Nichte
Birgit Hnilicka
Jeanette, Bardame Nadja Trimmel
Wolf-Gerold Liebsam, Dekanatsangestellter Klaus Vogelauer
Frantischek, Diener bei Frost
Erich Holzer
Dr. Erich Hammerwurf Karl Prisching
Eberhard Lersch, Freund von Iris Karl Gruber
Tschipsi, Bardame Verena Müllner/Alexa Schöberl
Regie Karin Gamsjäger
Souffleuse Eleonore Leb
Maske Hilde Wollersberger
Bühnenbild Karin Gamsjäger
Licht- und Tontechnik Karl Prisching jun.
Buffet Veronika Prisching/Karl Neulinger
Werbemaßnahmen Karl Prisching/Martin Kubanek/Reinhard Länger
Organisatorische Gesamtleitung Heinrich Leb
Werbeanzeigen